Die Ideologie von raffendem und schaffendem Kapital

mit Merlin Wolf

Donnerstag, den 12. Mai 2016 um 19:30 Uhr
Philosophisches Seminar, Schulgasse 6, Kantsaal

Rechter Antikapitalismus ist weder ein Versuch der Kopie linker Konzepte, noch ein bloßer Propagandatrick. Neben dem Kampf gegen eine vermeintliche Zinsknechtschaft ist besonders die Ideologie von raffendem und schaffendem Kapital zentrales Motiv eines Antikapitalismus von rechts. Dem guten schaffenden Kapital wird dabei das parasitäre raffende Kapital gegenüber gestellt. Im Vortrag soll neben der Vorstellung der Ideologie auch deutlich gemacht werden, wie weit solche Denkstrukturen in der Gesellschaft verbreitet sind, wenn von Heuschrecken und ihrer Gier gesprochen wird.

Merlin Wolf studierte Pädagogik und Philosophie an der Universität Mainz und forscht derzeit als Doktorand am Institut für Bildungswissenschaft der Universität Heidelberg im Bereich der Kritischen Erziehungswissenschaft. Nebenbei arbeitet er als freier Referent. Von ihm herausgegeben wurde 2015 „Zur Kritik der irrationalen Weltanschauungen“.