Irrwege der Kapitalismuskritik – Vortragsreihe

Im Sommersemester 2016 findet in den Räumen der Universität Heidelberg die Vortragsreihe „Irrwege der Kapitalismuskritik“ statt. Der Eintritt zu allen Veranstaltungen ist frei. Ein paar Worte von uns zur Reihe findet ihr hier.

*Update* Wir freuen uns sehr zu einigen der Vorträge einen Audiomitschnitt veröffentlichen zu können. Viel Spaß beim Anhören.

1. Die Neoklassik als Dogma der VWL
mit Anna Reisch
Di., 03. Mai, Voßstr. 2, Raum 212 [Facebook]

2. Die Ideologie von raffendem und schaffendem Kapital
mit Merlin Wolf
Do., 12. Mai, Schulgasse 6, Kantsaal [Facebook]

3. Faule Griechen, fleißige Deutsche – deutsche Krisenlösungen für Europa
mit Tomasz Konicz
Do., 19. Mai, Schulgasse 6, Kantsaal [Facebook]
in Kooperation mit der Rosa Luxemburg Stiftung

4. Arbeitsfetisch und Leistungswahn – zur Kritik der Arbeit
mit Thomas Ebermann
Do., 02. Juni, Schulgasse 6, Kantsaal [Facebook]

5. Der Traum vom guten Geld
mit Ernst Lohoff
Do., 09. Juni, Schulgasse 6, Kantsaal [Facebook]

6. Über Proudhonschen Antisemitismus und deutschen Nationalsozialismus
mit Frédéric Krier
Do., 16. Juni, Schulgasse 6, Kantsaal [Facebook]

7. Wir kaufen uns eine bessere Welt – über Konsumkritik
mit Nadja Rakowitz
Do., 23. Juni, Schulgasse 6, Kantsaal [Facebook]

8. Von gierigen Bankern und zockenden Börsianern – Warum Spekulation nicht die Ursache der Krise ist
mit Norbert Trenkle
Do., 30. Juni, Schulgasse 6, Kantsaal [Facebook]

9. Der Staat des Kapitals? Die Unableitbarkeit des Staates als Quelle falscher Vorstellungen
mit Jörg Finkenberger
Do., 07. Juli, Schulgasse 6, Kantsaal [Facebook]

10. Postwachstum: die Grenzen der Schrumpfung
mit Johannes Hauer
Do., 14. Juli, Schulgasse 6, Kantsaal [Facebook]

Die Veranstaltungen werden ermöglicht in Kooperation von AKUT [+c], der Fachschaft Philosophie der Uni Heidelberg, der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft, der Rosa Luxemburg Stiftung Baden-Württemberg, dem Studierendenparlament der PH Heidelberg und dem Studierendenrat der Uni Heidelberg.

Veranstaltungsorte:
Karls Jaspers Zentrum, Voßstr. 2, Raum 212, Heidelberg-Bergheim
Philosophisches Seminar, Schulgasse 6, Kantsaal, Heidelberg-Altstadt